Fragenbär

Stichwort: Fragenbär: Richtig rechnen – Rette die Glückspilze

PC-Spiel:

Fragenbär: „Lerne mehr mit Fragenbär ! Richtig rechnen. Rette die Glückspilze“

SL Spielend Lernen Verlag

Das Spiel lässt sich ohne Installation problemlos von der CD-ROM aus spielen.

Das Rechenspiel gilt ab der 1.Klasse, ist jedoch bereits für Vorschulkinder (ab ca. 4 Jahre) empfehlenswert. Es ist angelegt für 1-5 Spieler.

Zum Spiel:

Zusammen mit Fit, Findig und Fragenbär muss der Spieler an 15 verschiedenen Stationen Glückspilze „freirechnen“. Jeder Glückspilz bedeutet einen Pluspunkt. Bei Fehlern gibt es einen Pechspucker, was einen Minuspunkt bedeutet.

Bei den einzelnen Spielen geht es z.B. um das Erkennen und Benennen von Zahlen bis 20, wie auch um das Addieren und Subtrahieren in diesem Zahlenraum. Es geht um Erkennen und Ergänzen von Mustern und Musterfolgen, um Formerkennung und die Bildung von logischen Reihen, um Zählen bis 9 und die Orientierung im Raum, Zusammensetzen unterschiedlicher Teilstücke zum gleichen Ergebnis, Gegenüberstellung von Aufgabe und Ergebnis, Ergebnisgegenüberstellung: kleiner, größer oder gleich, Lösen einer Gleichung und ihrer Umkehraufgabe, Halbieren und Verdoppeln, Ergänzen auf 10 und 20 und Zehnerzahlen bis 100 (Subtrahieren von Geldbeträgen).

Am Ende des Spieles erhält das Kind eine Urkunde mit Übersicht der erreichten Punktzahl und Analyse zu den einzelnen Ergebnissen der Aufgabenstellungen.

Beurteilung:

Das Spiel ist sehr ansprechend, anschaulich und kinderfreundlich gestaltet. Die Bedienung ist einfach und übersichtlich, so dass es von Kindern auch ohne Hilfe gespielt werden kann. Die Aufgabenbeschreibungen vor jedem Spiel sind klar und verständlich hörbar und lesbar und jeder Zeit auch wiederholbar. Angenehm ist, dass ohne Zeitdruck gearbeitet werden kann, was die Konzentration und Ausdauer beim Spiel, aufgrund der Stressfreiheit, deutlich erhöht. Langsames Arbeiten hat allenfalls zur Folge, dass mit dem Flugzeug „Hornisse“, dass durch das Spiel führt, öfters getankt werden muss. Da das Tankspiel jedoch auch Spaß macht, ist das kein Problem. Die einzelnen Aufgaben sind logisch aufgebaut und steigern sich in ihrem Anspruchsgrad. Nach jedem Spiel werden die erreichten Glückspilze eingesammelt (Erfolgserlebnis und Motivation für die nächste Aufgabe). Wenn ein Fehler gemacht wird, ist das Auftauchen des Pechspuckers zunächst mit einem Schreck verbunden. Allerdings steigert sich dadurch auch die Motivation im Spiel durch konzentriertes Arbeiten keinen Pechspucker mehr einzufangen.

Spielerisch mit Spaß und Spannung können Kinder mit diesem Spiel rechnerische Fähigkeiten aufbauen, erweitern und trainieren. Wie nebenbei werden Konzentration, Ausdauer, Geschicklichkeit, Reaktionsvermögen und auch Kooperation (wenn in der Gruppe gespielt wird) gefördert.

5 saftige Punkte

Angaben nach TMG HIER

Designed und gesponsert durch